1770 Glasgow Single Cask Whisky, Sherry Butt, Limited Edition, Kirsch Whisky

1770 Glasgow Limited Edition Single Cask Sherry Butt für Kirsch Whisky

Eine Premiere in mehrerlei Hinsicht. Die schottische Brennerei 1770 Glasgow füllte in der gleichnahmigen Metropole ihr erstes Single Cask ab. Und das fand seinen Weg exklusiv nach Deutschland zum Importeur Kirsch Whisky. Eine der 708 Flaschen des 1770 Glasgow Single Cask Sherry Butt habe ich für dich geöffnet und meine Tastingnotes im folgenden Beitrag aufgeschrieben. Bist du schon gespannt, was dich bei diesem etwa fünf Jahre alten Whisky erwartet?

Jeder unserer Beiträge auf www.coffeewhiskyandmore.de spiegelt unsere persönliche und ehrliche Meinung wieder. Mein herzlicher Dank geht an Kirsch Whisky, die mir eine Flasche zur Verfügung gestellt haben.

Der schottische Whiskymarkt boomt wieder. Jahre ist es her, dass einige Brennereien in Schottland geschlossen wurden. In letzter Zeit kommen uns immer mehr aktuelle und neue Brennereiprojekte zu Ohren. Ob uns das wirklich einen Grund zur Freude liefern sollte, erfahren wir in ein paar Jahren, wenn die ersten Whiskys auf den Markt kommen. So ähnlich ist es auch bei der ersten eigenständigen Malt Whisky Brennerei in Glasgow seit 100 Jahren:

Die 1770 Glasgow Distillery

Liam Hughes, Mike Hayward und Ian McDougall gründeten 2012 die Glasgow Distillery Company. Erstes Produkt der Kreativität war der Makar Gin. Darauf folgte die Herstellung des 1770 Glasgow Whiskys, der bereits seit 2019 in verschiedenen Varianten verkauft wird. Wenn man schnell genug war, konnte man jeweils die First Edition des Single Malts, des Peated Malts und des Triple Distilled Malts ergattern. Für Deutschland übernimmt Kirsch Whisky den Exklusiv-Import der Brennerei aus den Lowlands. Zuletzt überraschte der Importeur mit der Information, das allererste Single Cask der 1770 Glasgow Distillery ausschließlich für Deutschland abzufüllen und heute stelle ich dir eine der 708 Flaschen des etwa fünf Jahre alten Whiskys aus dem Sherry Butt vor.

1770 Glasgow Single Cask Sherry Butt

Faktencheck

  • Single Cask: 708 Flaschen
  • ca. 5 Jahre
  • 62,1 % Vol. (Fasstärke)
  • Reifung: Ex-Sherry-Butt
  • nicht gefärbt
  • keine Kühlfiltrierung
  • 77,50 € (0,5 Liter)

Meine Tastingnotes zum 1770 Glasgow Single Cask Sherry Butt

Absolut kein Trick aus der Bildbearbeitungskiste – der 1770 Glasgow Single Cask von Kirsch Whisky ist wirklich so dunkel. In einem dunklen Rotbraun schimmert mich der Whisky im Nosingglas an.

Tief und aromatisch begegnet der Whisky meiner Nase. Schwere Sherrytöne, Paranuss und Zartbitterschokolade steigen aus dem Glas auf. Süße hat der Whisky in der Nase eher wenig, dafür umso mehr Tiefe und Noten von getrockneten Früchten wie Kirsche und Pflaume. Trockenes Eichenholz macht deutlich klar, dass der Whisky in einem Eichenfass gelagert wurde. Der Whisky erinnert mich allerdings auch an die Winterzeit. Hinter den Holznoten kommen etwas weiches Marzipan und Lebkuchengewürz zum Vorschein. Das ist ein Whisky, der durchaus mehr Zeit im Glas braucht, denn das macht sich ordentlich bemerkbar. Die getrockneten Früchte werden süßer und gehen Richtung Gelee. Weihnachtliches Gelee oder Marmelade und Clotted Cream auf selbstgebackenen Scones. Manchmal ist Whisky verkosten extrem fies, denn nun habe ich Lust auf Scones!

1770 Glasgow Single Malt Whisky, Single Cask, Limited Edition, Kirsch Whisky
Der Deutschland exklusive Single Cask für Kirsch Whisky kommt in einer edlen 0,5 l Flasche mit Echtkorken, Metalldeckel und einem schicken geprägten Karton. Edel!

Wie schmeckt der 1770 Glasgow Single Cask?

Erst im Geschmack merkt man die hohe Alkoholstärke. Aber nicht unbedingt durch unangenehmen Alkohol, sondern eine ordentlichen Vorstoß an Aromen und Pfeffer. Das Alter des Whiskys kommt aber schon etwas durch, was aber auch verständlich ist. Sherry und getrocknete Pflaumen und Kirschen schlagen volle Kanne an meinen Geschmacksknospen zu. Sehr würzige Eiche gibt einen deutlichen Ton an. Ich schmecke Himbeeren mit staubtrockener 90%iger Zartbitterschokolade und Tannine. Ich lutsche an Leder, zumindest habe ich für einige Momente ein solches Gefühl auf der Zunge. Und bevor einer fragt: ja ich habe schon mal an meiner Lederjacke geleckt. Man bemerkt während des Probierens immer wieder das jugendliche Alter des Whiskys. Das darf in meinen Augen aber auch etwas hervortreten, denn er ist schlichtweg im Jahr 2015 destilliert und somit aktuell gerade ungefähr fünf Jahre alt. Aber er ist für dieses junge Alter schön aromatisch und angenehm komplex.

Übrig bleibt ein intensiver und langer Abgang, der mich an den fluffigen und cremigen Sticky Toffee Pudding auf der Isle of Skye erinnert. Obendrauf noch geröstete Paranüsse und ein Stück trockene Eiche mit Lebkuchengewürzen.

Fazit

Geiler Stoff mit Weihnachts-Feeling! Das beschreibt mein Erlebnis mit dem ersten Single Cask von 1770 Glasgow. Die Glasgow Distillery Company hat mich mit diesem gerade mal fünf Jahre alten Single Malt völlig überrascht. Der Brennerei aus Glasgow ist es gelungen, in einer so kurzen Zeit mit einem gut ausgewählten Fass einen tollen Whisky auf den Markt zu bringen. Ich bin sehr gespannt, was uns in Zukunft von dieser und einigen anderen jungen Brennereien aus Schottland erwarten wird. Allerdings zeigt dieses Single Cask auch, wohin es preislich leider in Zukunft gehen wird. Zumindest geschmacklich bin ich im Hinblick auf die nächsten Jahre wirklich zuversichtlich!

Verkostungen und Berichte anderer Blogger/Experten

Schreibe einen Kommentar