Dusky & Deep | SMWS 52.22

Dusky & Deep | SMWS 52.22

In meinem Beitrag möchte ich dir heute ein SMWS Single Cask der Highland Brennerei Pulteney vorstellen. Der Whisky mit dem Namen “Dusky & Deep” wurde 2007 gebrannt und 2018 von der Scotch Malt Whisky Society als SMWS Cask 52.22 abgefüllt. Ich bin sehr neugierig, wie sich das 2 Jahre lange Sherry Finish auf den Old Pulteney Whisky auswirkt und ob man den Brennerei-Charakter wahrnimmt.

Vor etwas mehr als zwei Jahren befand sich dieses Single Cask mit der SMWS Nummer 52.22 im Outturn. Bei der kleinen Anzahl von 230 Flaschen und einem ordentlichen Ansturm hatte ich es leider verpasst. Da hab ich mich dann vor ein paar Monaten sehr gefreut, als ich einem Bekannten ein Sample abluchsen konnte, da ich Old Pulteney Whiskys sehr gerne trinke.

Was bedeutet eigentlich SMWS Bottle-Code 52.22 vom Dusky & Deep?

Bei dieser Abfüllung der Scotch Malt Whisky Society (SMWS) stellt die 52 die Brennerei Pulteney bzw. Old Pulteney dar, während die 22 bereits die 22. Abfüllung der Brennerei für die SMWS beziffert. In meinem ausführlichen Beitrag über die SMWS Codes erkläre ich dir das System ausführlich und gebe dir Einblick in das Geheimnis der Brennerei Codes:

Das musst du über die Old Pulteney Brennerei wissen

Hinter den Whiskys mit dem Namen Old Pulteney steckt die Pulteney Brennerei aus der schottischen Hafenstadt Wick. 2019 bin ich auf meiner Schottland-Reise fast an der Brennerei vorbeigelaufen, als ich Wick besuchte. Anscheinend habe ich aber kein biologisches Brennerei-Radar, denn da schlug leider nichts aus.

Der Whisky der 1826 gegründeten Pulteney Brennerei hat einen maritimen Charakter, die Herstellungsstätte liegt nur ein paar hundert Meter vom Meer entfernt. Erkennt man bei dem Dusky & Deep Single Cask der SMWS trotz Sherry-Finish noch den Brennerei-Charakter?

Faktencheck

  • SMWS Nr. 52.22 (Old Pulteney)
  • 11 Jahre
  • Single Malt Scotch Whisky
  • Single Cask Abfüllung
  • ca. 2 Jahre Finish in einem 1st Fill Oloroso Hogshead
  • 57,7% Vol (Cask Strength)
  • Preis: £ 56 / 0,7l
SMWS Old Pulteney, SMWS Whisky Test, SMWS Dusky & Deep

Meine Tastingnotes zum Dusky & Deep

Mit leichten Schlieren benetzt der rostrote fassstarke Whisky mein Tasting-Glas. Je tiefer ich ins Glas schaue, desto deutlicher strömen mir trockene und tiefe Sherrynoten entgegen. Weniger fruchtig, dafür umso trockener und gesetzt. Ordentlich cremiges Toffee und eine minimale Schwefeligkeit steigen zwischen den trockenen und maritimen Aromen hervor und transportieren auch leichte orangige Citrustöne. Das ist mal wieder so ein Whisky, an dem ich ewig riechen könnte. Der Name Dusky & Deep trifft es da schon ziemlich genau auf den Punkt, denn er riecht durch die Kombination aus maritimem Background und den tiefen Sherrynoten ein bisschen Mysteriös. Dass der Whisky allerdings nur 11 Jahre alt sein soll, würde man niemals vermuten. Die Jugendlichkeit und der Alkohol sind dafür viel zu gut eingebunden.

Auf der Zunge öffnet der mysteriöse Geruch seine mit altem Leder bespannten Pforten. Tief, schwer und jetzt auch mit einer ordentlichen Säure und Fruchtigkeit schlägt der Sherry im Mundraum zu. Geschmacklich geht das ganz leicht in Richtung bittere englische Orangenmarmelade. Etwas cremiges Toffee ist noch vorhanden, aber eher wenig. Aromatisches Marzipan in einer trockenen Zartbitterschokolade legt sich aromatisch auf der Zunge ab. Der maritime Kontrast durch eine schöne Salzigkeit macht am Gaumen richtig Spaß und wird durch etwas schwarzen Pfeffer ergänzt. Die Lagerung im First Fill Ex-Oloroso Hogshead gibt dem Whisky eine schöne Intensität, ohne den maritimen Grundcharakter des Old Pulteneys vollständig zu überdecken.

Ordentlich Zartbitterschokolade dominiert den ledrigen Abgang. Schön alt und gesetzt wird der doch eigentlich sehr junge Whisky. Schöne trockene Eichennoten und etwas Walnuss schmecke ich heraus. Der Nachklang gibt noch ordentliche Würzigkeit frei, dann ist er lang und unaufdringlich.

Mit ein paar Tropfen Wasser geht der Dusky & Depp nochmal richtig auf. Vor allem die Intensität der bitteren englischen Orangenmarmelade steigt an und die nussigen Aromen werden deutlicher. Der Alkohol allerdings auch.

Fazit

Dusky & Deep trifft es bei diesem Single Cask Whisky der Scotch Malt Whisky Society wie die Faust aufs Auge. Das etwa 2 jährige Finish empfinde ich bei diesem Whisky als optimal, denn die Lagerung in dem ehemaligen Oloroso Sherry Fass übt einen intensiven und aromatischen Einfluss auf den Whisky aus, ohne die maritime Herkunft von Old Pulteney zu überdecken. Ein wirklich schönes Single Cask der SMWS, für das der Ausgabepreis von 56 GBP absolut passt.

Hinweis: Gemäß Telemediengesetz (TMG) kennzeichnen wir diesen Beitrag als Werbung. Das Produkt wurde von uns selbst gekauft. Die Einnahmen aus Affiliate-Links (im Text mit * markiert) fließen in die Bereitstellung und Weiterentwicklung von “Coffee, Whisky and More”.

Schreibe einen Kommentar