Gesundheitsdrink Mocktail

Gesundheitsdrinks – mit Genuss zum gesunden Körper?

Im heutigen Gastbeitrag wird es gesund. Marc vom Online Magazin “Finestman” erkundet für euch die Welt der Gesundheitsdrinks, natürlich ohne dabei den Genuss aus den Augen zu lassen.

Drinks für eine schönere Haut und einen gesunden Körper? Das klingt zu schön um wahr zu sein! In den letzten Monaten und Jahren kommen immer mehr dieser sogenannten Gesundheitsdrinks bzw. Wellnessdrinks auf den Markt. Mit Kurkuma, Sauerkraut oder etwas extravaganter mit Hyaluron oder alkoholfreien Spirituosen ist die Auswahl groß. Doch kann man sich wirklich schön und gesund trinken?

Um es vorwegzunehmen: Ja, das kann man wirklich! Zu beachten ist jedoch, welchen Drink man sich zu Gemüte führt. Grundsätzlich gilt die Regel: Mit frischen Zutaten selbst gemacht, hat man die gesündeste und preiswerteste Möglichkeit, sich schön und gesund zu trinken.

Nicht jeder Gesundheitsdrink hilft der Gesundheit

Wichtig dabei ist darauf zu achten, dass Drinks mit Zucker oder Süßstoffen versetzt, der Gesundheit eher schaden, als gut zu tun. Denn sie verursachen Karies, fördern Entzündungen und die Gefahr an Diabetes zu erkranken.

Ingwer Drink

Mit zahlreichen Heilwirkungen zählt Ingwer zu den gesündesten Pflanzen der Welt. Sie stärkt das Immunsystem und wirkt aktiv gegen Entzündungen im Körper – ein perfekter Drink für die Gesundheit! Dieser lässt sich auch einfach selbst zubereiten: Einfach den geschälten Ingwer mit Zitronensaft und je nach Bedarf etwas Wasser im Mixer zubereiten. Wer es etwas süßer mag, kann den Drink mit Honig oder Argavensirup süßen.

Wer es etwas würziger und bitter mag, kann anstatt Ingwer auch Kurkuma, auch gelber Ingwer genannt, nehmen. Diese Pflanze stammt aus Südasien und verleiht dem Getränk einen goldenen Farbton. Sehr beliebt und trendig ist auch die „Goldene Milch“. Hier bereitet man Mandelmilch mit etwas Ingwer, eine Brise Zimt und Kurkumapulver zu.

Chiawasser

Die Chiasamen gehören zur Kategorie Superfood und sind Reich an Mineralstoffen und Omega 3 Fettsäuren. Sie sind für den Körper besonders wichtig, weil sie dabei helfen, die Zellen zu reparieren und gleichzeitig eine Schutzfunktion für die Zellen aufbauen. Zudem liefern sie einen hohen Anteil an Antioxidantien, Eisen, Proteinen fünfmal so viel Calcium wie Milch.

Chiawasser ist lässt sich ebenfalls leicht selbst zubereiten und kann in den verschiedensten Varianten getrunken werden. Um die Basis herzustellen, schüttet man 1-2 Esslöffel Chiasamen in kaltes Wasser und stellt sie danach eine Stunde in den Kühlschrank. Die gelartige Masse kann danach mit Wasser verdünnt und mit Zitronensaft, Gurke, Minze oder Honig verfeinert werden.

Gesundheitsdrinks Chia
Photo by Brenda Godinez on Unsplash

Hyalurondrinks

Hyaluron ist eines der Schlagwörter in den letzten Monaten. In der Regel wird der Wirkstoff unter die Haut gespritzt, um so die Falten zu reduzieren. Der körpereigene Stoff, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, wird mir höherem Alter weniger vom Körper produziert. Die Einnahme von Hyaluron ermöglicht es, dass die Haut wieder mit genug Wasser versorgt wird und ist somit ein effektives Anti Aging Mittel.

Doch neben den Spritzen und Cremes haben sich nun auch die Hyalurondrinks etabliert. Anstatt die Haut nur „oberflächlich“ mit dem Wirkstoff zu versorgen, bewirken die Drinks, dass der Wirkstoff im ganzen Körper seine Wirkung entfalten kann.

Die vielen positiven Rezensionen und Erfahrungsberichte sowie die Studie des Forschungsinstituts Dermatest belegen eine exzellente Wirksamkeit.

Mocktails

Auch alkoholfreie Cocktails können sich positiv auf die Gesundheit des Körpers auswirken. Heute wirkt es nicht mehr uncool, sich abends in der Bar oder daheim eine alkoholfreie Variante der sonst alkohollischen Getränke zu gönnen. Selbst in Clubs nimmt die Anzahl angebotener alkoholfreien Varianten zu.

Für die alkoholfreien Piñacoladas oder Caipis werden anstatt dem Alkohol Fruchtsäfte hinzugegeben. Alternativ kann auch auf alkoholfreie Spirituosen wie alkoholfreien Gin zurückgegriffen werden. Hier sollte nur beachtet werden, dass diese zwar den Namen der alkoholhalten Geschwister tragen, jedoch nicht mit dem Geschmack verglichen werden sollten.

Gesundheitsdrink Mocktail
Photo by Wesual Click on Unsplash

Fazit

Wie in der Einleitung schon vorweggenommen, können sich die Gesundheits- bzw. Wellnessdrinks positiv auf die Gesundheit auswirken. Wichtig dabei zu beachten ist, dass eine grundsätzliche gesunde Lebensweise dazu beiträgt. Ein Drink alleine reicht dabei nicht aus.

Ebenfalls zu beachten ist, dass die Drinks keinen Zucker oder andere Süßstoffe enthalten sollten. Am besten ist es immer noch, sich frische Zutaten zu kaufen und diese in einem Mixer zuzubereiten. Hier weiß man genau, was sich im Drink befindet und spart sich zudem viel Geld. Werden diese Punkte eingehalten, steht dem genussvollen Schöntrinken nichts im Wege.

Über den Gastautor:

Marc verbindet gekonnt seine Begeisterung für gute Drinks mit einem gesunden Lebensstil. Im Online Magazin “Finestman” beschäftigt er sich hauptsächlich mit den Themen Männerpflege und Männergesundheit.

https://www.finestman.de/

2 Gedanken zu „Gesundheitsdrinks – mit Genuss zum gesunden Körper?

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere