High Coast Berg Single Malt Whisky

High Coast Berg Single Malt Whisky

In diesem Beitrag entfernen wir uns etwa 1.400 km Luftlinie von Schottland. Warum? Ich möchte dir einen Whisky der High Coast Brennerei vorstellen, die in Schweden liegt. Was ich an der Brennerei faszinierend finde, obwohl ich noch nie dort war und wie mir der High Coast Berg Whisky mit einem Pedro Ximenez Finish schmeckt, erfährst du in meinem Tastingbeitrag weiter unten.

Das ist die High Coast Distillery

Auf einer Landzunge zwischen Marieberg und Kungsgarden liegt die High Coast Distillery, die vormals als BOX Distillery bekannt war. Im Rahmen eines Rechtsstreits hatte man sich entschlossen, den neuen Namen High Coast anzunehmen und damit eine deutlichere Verbindung zur Region Höga Kusten herzustellen. Da man praktisch direkt an der schwedischen Küste liegt, passt für mich der Name High Coast Distillery sowieso wesentlich besser.

High Coast Whisky und Transparenz

Einige wenige schottische Brennereien glänzen mit deutlicher Transparenz, was Destillation und Fasslagerung angeht. Eines der großen Merkmale der schwedischen Brennerei High Coast ist eben genau das: die Transparenz.

Ich war sehr überrascht, als ich auf der Webseite der Brennerei die zahlreichen Details über den High Coast Berg und andere Whiskys entdeckte. Hier wird genau erklärt, mit welchem Alter man die verschiedenen Whiskys zum Berg vermählte. Die genaue Dauer der jeweiligen Lagerung in den Ex-Bourbon-Fässern und den Ex-PX-Sherry-Fässern wird ebenfalls angegeben.

Von der Herkunft der Fässer über die genauen Zutaten, die zur Herstellung des High Coast Berg verwendet wurden, kann man hier wirklich alles erfahren. Fehlen eigentlich nur noch Video-Mitschnitte von der Herstellung (lach). Hier findest du alle ausführlichen Details zu diesem Whisky: High Coast Berg im Detail.

Faktencheck

  • Single Malt Whisky
  • Land: Schweden
  • 5.56-6.62 Jahre (Durchschnitt: 6,53 Jahre)
  • Lagerung in Ex-Bourbon Fässern, Finish in Ex PX-Sherry Fässern
  • 50 % Vol. (Trinkstärke)
  • kein Farbstoff / keine Kühlfiltrierung
  • 54,90 € (0,7 Liter)
High Coast Berg Whisky, High Coast Whiskytest, High Coast Berg Test, Whisky Blog, Whiskyblog

Tastingnotes zum High Coast Berg

Die Lagerung in einem Pedro Ximenez Fass hat beim High Coast Berg deutliche Spuren hinterlassen. Im Sinne des Whisky Farb-Radess von Eye for Spirits präsentiert sich der schwedische Whisky in einem deutlichen Pariser Rot.

Aber auch im Geruch zeigt sich das PX Sherryfass deutlich. Beim ersten Verriechen muss ich sofort an die rosa Zuckerkirschen denken, von denen ich mir ab und zu ein Glas kaufe. Dann schaufelt sich meine Nase frei für weitere Aromen. Dörrobst wie Rosinen und Honig dominieren im Geruch. Dahinter kommen süß-säuerliche Noten von Beeren an die Oberfläche, die ich mit Johannisbeeren oder Stachelbeeren indentifizieren würde. Cremiger Vanillepudding legt sich geruchlich über die süßen Aromen des Whiskys wie ein Sahnehäubchen.

Meine Zunge nimmt zuerst süße getrocknete Datteln wahr, das Aroma schlägt aber sehr schnell in säuerliche Früchte um. Dann kommt die Zuckersüße wieder und an der Seite der Säuerlichkeit. Dazwischen ist etwas Vanille und süßer Honig mit einem Hauch Salzlakritz erkennbar. Saftigte Beeren steuern süß-säuerlichen Saft von Johannisbeeren bei. Dann schiebt der High Coast Berg mit ordentlich würziger Eiche an. Die Würzigkeit wird verstärkt durch eine Schärfe, wie ich sie von gemahlenem Cayennepfeffer kenne. Die klebrige Süße der getrockneten Datteln bleibt.

Der Abgang des High Coast Berg ist eher mittellang und eine Mischung aus den fruchtig-süßen Noten und der Eichenwürze. Darüber etwas flüssiger süßer Honig vergossen. Allerdings ohne nochmal ordentlich Eindruck zu hinterlassen, sondern ausfliessend.

Fazit

Die Einflüsse des PX – Sherry Finishes zeigen sich im Geschmack des High Coast Berg deutlich mit trockenen Früchten, angenehmem Sirup und süßem Sherry. Ich freue mich immer wieder, in der großen Auswahl an Whiskys mit Oloroso Sherry Finish ein PX Finish zu finden. Beeindruckt hat mich jedoch nicht der Geschmack, sondern die Transparenz gegenüber dem Genießer. Trotz der Alkoholstärke von 50 Vol-% ist der schwedische Whisky mit einem Durchschnittsalter von 6,53 Jahren gut zu trinken und schmeckt für mich persönlich nach mehr.

Den High Coast Berg Whisky findest du übrigens im Shop des deutschen Importeurs Spirits of Scandinavia sowie bei DeinWhisky.de

Aktuell haben wir einen Rabatt vom Importeur Spirits of Scandinavia auf die Whiskys von High Coast für dich:

Hinweis: Gemäß Telemediengesetz (TMG) kennzeichnen wir diesen Beitrag als Werbung. Das Produkt wurde uns für diesen Test als Muster/Sample vom Hersteller/Importeur kostenlos und ohne Vorgaben zur Verfügung gestellt. Unsere persönliche Meinung und Wertung bleibt davon selbstverständlich unberührt. Die Einnahmen aus Affiliate-Links (im Text mit * markiert) fließen in die Bereitstellung und Weiterentwicklung von “Coffee, Whisky and More”.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar