Indlekofer Edeldestillerie New Make

Indlekofer Edeldestillerie New Make

In Wutöschingen im Schwarzwald werden bereits in vierter Generation edle Brände gebrannt. Marco Indlekofer hat neben Gin auch sein Fabel für Whisky entdeckt und sein Projekt mit einem eigenen New Make gestartet. In meinem Beitrag möchte ich dir den Indlekofer Edeldestillerie New Make Spirit genauer vorstellen und in die Zukunft in Richtung Single Malt Whisky blicken. Schon gespannt?

Wutöschingen im Schwarzwald

Dort steht nahe der Wutach die familiengeführte Indlekofer Edeldestillerie. Marco Indlekofer führt die vor allem für Obstbrände und Gin bekannte Brennerei nun in vierter Generation. Seinen Wutach London Dry Gin und den Wutach Wildberry Dry Gin haben wir bereits auf unserem Blog vorgestellt, Marco Indlekofer hat allerdings noch eine andere Spirituose im Auge.

Er möchte unbedingt einen eigenen Single Malt Whisky anbieten. Hierführ hat er einen New Make Spirit destilliert. Bei 15 % des eingesetzten Malzes handelt es sich um Buchenrauchmalz. Sein Projekt ist bereits gestartet und ich probiere heute in diesem Beitrag seinen New Make Spirit in Trinkstärke von 44 Vol-% (ein Update zur Fassstärke wird es noch geben), der bereits in ausgesuchten Fässern liegt und reift.

Wie schmeckt der Indlekofer Edeldestillerie New Make?

Geruchlich bewegen wir uns hier bei reifer Birne und etwas mehlige Banane. Dahinter machen sich ganz filigrane Rauchnoten bemerkbar.

Milde Getreidenoten. Dann schmecke ich leicht rauchiges Aroma, was sich breit macht. Saurer Zitronensaft kitzelt an der Zunge. Dann wird es deutlich intensiver. Der New Make transportiert leichte Birnensüße und trockenes leicht angekokeltes Getreide.

Im Abgang wird die Birne dann nochmal richtig intensiv und saftig. Etwas Alkohol und Rauch kommen durch, dann wird es trocken und getreidig. Die fruchtige Süße ist abgeflaut.

Der Ausblick auf den Single Malt Whisky der Indlekofer Edeldestillerie

New Make Spirit mit Fasslagerung, Indlekofer Edeldestillerie New Make, Indlekofer Edeldestillerie Whisky

Ich finde es sehr spannend, wenn man den Werdegang eines Whiskys verfolgen kann. Vor kurzem erreichte mich ein Fass-Sample von Marco Indlekofer mit dem für sechs monate gereiften New Make. Wie sich der Spirit durch den sechsmonatigen Fasskontakt in einem Hybridfass aus europäischer und amerikanischer Eiche wohl verändert hat?

Farblich hat er auf alle Fälle ordentlich zugelegt, denn er leuchtet im Glas goldgelb. In der Nase habe ich Vanille und Banane. Dahinter kommen geröstete Haselnüsse, reife Birne und etwas Rauch zum Vorschein. Am Gaumen kommen zuallererst leichte rauchige Noten an.

Dann offenbart der fassgelagerte New Make süße Aromen reifer saftiger Birne und geröstete Haselnüsse. Pfefferschärfe kommt auf meiner Zunge dann. Nun wird es vanillig und karamellig. Leichte Rauchschaben schweben über den Aromen, im Abgang werden sie mit würzigem Eichenholz deutlicher.

Der Indlekofer Edeldestillerie New Make ist durch den minimalen Rauchcharakter durchaus interessant. Ich bin gespannt, wie sich der Geschmack durch die Fassreifung entwickeln wird und freue mich schon jetzt auf einen fertigen Indlekofer Single Malt Whisky aus dem Schwarzwald.

Wie sich der Indlekofer New Make entwickelt, erfährst du alle paar Monate in weiteren Updates auf unserem Blog.

Mehr zum Whisky Projekt der Indlekofer Edelbrennerei erfährst du auf ihrer Webseite. Hier besteht auch die Möglichkeit, schon jetzt den New Make abgefüllt zu erwerben.

Hinweis: Gemäß Telemediengesetz (TMG) kennzeichnen wir diesen Beitrag als Werbung. Das Produkt wurde uns für diesen Test als Muster/Sample vom Hersteller/Importeur kostenlos und ohne Vorgaben zur Verfügung gestellt. Unsere persönliche Meinung und Wertung bleibt davon selbstverständlich unberührt. Die Einnahmen aus Affiliate-Links (im Text mit * markiert) fließen in die Bereitstellung und Weiterentwicklung von “Coffee, Whisky and More”.

Schreibe einen Kommentar