Jahresrückblick 2019 - Coffee, Whisky and More

Jahresrückblick 2019 | Unser Jahr bei Coffee, Whisky and More

Wo bitte ist die Zeit geblieben? Als Kind hat gefühlt alles eine Ewigkeit gedauert. Die Autofahrten zur Oma, die Zeit bis zu den nächsten Ferien und die Wartezeit aufs Christkind am Heiligabend. Als Erwachsener hat man aber anscheinend ein anderes Zeitgefühl und ist jedes Mal geschockt, wenn man realisiert, dass wieder ein Jahr vergangen ist. Höchste Zeit also mit einem Jahresrückblick 2019 aus Sicht von Coffee, Whisky and More noch einmal Revue passieren zu lassen.

Während wir schon fließig Pläne für das nächste Jahr schmieden und die Ideen-Liste immer länger wird, blicken wir in diesem Jahresrückblick noch einmal auf alles zurück, was uns 2019 bewegt hat. Über das Jahr verteilt gab es einige Hochphasen, wo ein Highlight das nächste jagte. Aber auch das Gegenteil war dabei: Zeiten, in denen der Blog aus privaten oder beruflichen Gründen zurück stecken musste. Deswegen bin ich überglücklich mit Florian den richtigen Partner in Crime zu haben um das Projekt am Leben zu halten und sich in solchen Lebensphasen zu unterstützen.

Gastbeiträge bei Coffee, Whisky and More

Aber Coffee, Whisky and More soll nicht nur durch uns beide leben. Um unseren Lesern eine noch breitere Themenauswahl aus der Genuss- und Spirituosenwelt bieten zu können, haben wir 2019 einige Gastbeiträge veröffentlicht. Den Auftakt machte im Februar ein Beitrag über Gesundheitsdrinks gefolgt von zwei Reviews über Erfrischungsgetränke mit Matcha und den Niemand Vodka. Vor ein paar Tagen folgte dann noch ein Gastbeitrag über die perfekte Getränkebegleitung zu Menüs.

Möchtest auch du Teil dieses Projekt sein und Beiträge aus der Genuss-Welt veröffentlichen? Kein Problem, alle wichtigen Infos dazu habe ich im folgenden Beitrag zusammengefasst:

Jahresrückblick 2019: Veranstaltungen

Spirituosenmessen

Wir lieben den Besuch von Messen. Nicht nur um neue Produkte zu entdecken, sondern besonders zum Netzwerken und um Freunde zu treffen. Und davon haben wir für unsere Nische in und um München mehr als genug. Da man natürlich nicht alle Veranstaltungen mitnehmen kann, haben wir uns natürlich entscheiden müssen und von ausgewählten Messen berichtet. Unsere “Haus- und Hof-Messe”, die 089 Spirits war auch 2019 wieder dabei und sorgte mit neuer Location für Abwechslung. Der Augsburger Whiskysalon & Spirits war ebenfalls ein wiederkehrendes Ereignis, verleitete aber mit verhaltener Stimmung für ein eher kritisches Fazit. Rundum gelungen war der kleine, aber feine Munich Whisky Market, wo es sich Florian als Besucher richtig gut gehen lies. Der Market ist ein wunderbares Beispiel für kleine Veranstaltungen die zur Vernetzung der Szene beitragen und wo richtig Stimmung aufkommt. Gin- und Kaffee-Freunde wurden auf Food & Live fündig, die den großen Rahmen für den MWM bot.

Mein persönliches Messe-Highlight des Jahres war allerdings die Finest Spirits im Münchner MVG-Museum. Florian kannte die Messe bereits, für mich war es 2019 das erste Mal. Ich kann die Kritik aus der Szene, die die Messe noch als reine Whisky-Messe kennt durchaus nachvollziehen. Wer allerdings nicht nur auf eine Spirituose eingeschossen ist findet hier eine enorme Vielfalt weshalb wir uns die Messe auch gleich an 2 Tagen schmecken ließen. Ich bin gespannt, wie es sich 2020 unter neuer Führung entwickelt.

Sonstige Veranstaltungen

Hier muss ich ein Klischee bestätigen: Blogger werden auf alles eingeladen. Zum Teil stimmt das echt und auch bei uns landen mittlerweile einige Einladungen im Postfach. Aber so viel Mühe und Energie, wie einige Hersteller und Agenturen in den Aufbau der Markenbekanntheit stecken, honorieren wir gerne mit einem schönen Artikel und aussagekräftigen Bildern auf dem Blog. Und nebenbei kann man noch eine gute Zeit haben 😉

Besonders gerne nehme ich solche Einladungen an, wenn ich dabei meinen eigenen Horizont erweitern kann. Wie zum Beispiel im Februar die Einladung in ein japanisches Teehaus um den Kakuzo Vodka kennenzulernen. Seitdem weiß ich, dass Vodka mehr sein kann als relativ geschmacksneutraler, klarer Schnapps aus Russland. Oder wenn wir als einer der ersten Blogs über ein neues Produkt berichten dürfen wie z.B. von der Releaseparty des Bavaricus Gin oder der SMWS Sonderedition von Barkeeperlegende Stefan Gabányi. Ein besonderes Highlight war die Einladung der Distilleria Marzadro ins Trentino, die ich aus beruflichen Gründen nicht wahrnehmen konnte. Aber Florian und seine Frau hatten viel Spaß in Italien und demnächst werden dazu auch noch zwei Beiträge erscheinen.

Es ist aber auf keine Fall so, dass solche Events nur Bloggern oder Medienvertreter vorbehalten sind. Ein wunderbares Beispiel dafür war ein Event von Gin Mare im Sommer wo jeder willkommen war. Vorrausgesetzt man hatte einen der begehrten Gästelistenplätze ergattert. Wirklich offen ist dagegen die Hot Gin Terrace von Sipsmith auf der Terasse der Herzog Bar in München. Sipsmith feierte die Eröffnung im großen Stil, danach konnten alle Gäste des Herzog die heißen Gin-Drinks genießen.

Jahresrückblick 2019: Überraschung des Jahres

Die Überraschung des Jahres war der Grangestone Whisky, den Florian im Mai bei einem Discounter erstanden hat. Das überraschende war weniger der Whisky, als den Effekt den er auf unseren Blog hatte. Im November gab es den preisgünstigen Whisky mit Rum Cask Finish noch einmal im Angebot inkl. Bewerbung im Prospekt. Kurz nachdem der Prospekt die Haushalte erreicht hatte, gingen die Klickzahlen bei uns durch die Decke. Nicht nur das Review, sondern der gesamte Blog profitierte davon. Volltreffer. Was Flo wirklich von diesem Whisky hält, könnt ihr natürlich noch einmal nachlesen.

Jahresrückblick 2019: Produkthightlights

Auch wenn wir uns über die Beliebtheit und Nachfrage von Discount-Produkten freuen, liegt der Schwerpunkt dennoch bei den hochwertigeren Spirituosen. Diese Beiträge bekommen selten so enorm hohe Klickzahlen, haben für uns persönlich aber einen viel höheren Stellenwert. Besondere und handgemachte Produkte haben auch handgemachte Reviews ohne Schema F verdient.

Florians Favorit des Jahres

“Großes Kino! […] Der Morris Gin entführt in der Nase und auf der Zunge zu saftig bewachsenen Wiesen ins schweizerische Gebirge. Hier grünt alles und duftet frisch und kräuterig.” Diese Worte machen doch gleich Bock auf den Morris Gin, den Florian als sein Highlight-Review des Jahres ausgewählt hat.

Nicolas’ Favorit des Jahres

Meine Entscheidung zwischen den möglichen Favoriten ist mir nicht leicht gefallen. Zum Schluss hatte aber der Glenfiddich Grand Cru die Nase vorn. Diesen tollen Tropfen durfte ich nur einmal auf einer Messe im Glas haben und hab ihn gleich wieder in der Nase, wenn ich zurück denke. Bisher hat es noch kein Whisky geschafft einen so eindeutigen ersten und bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Hier gehts zu den Tasting Notes:

Jahresrückblick 2019: Was sonst noch passierte

Neben dem Blog, welcher mittlerweile einen großen Teil unserer Freizeit einnimmt, sind auch noch andere spannende Sachen passiert. Von Zeit zu Zeit versuchen wir auch diese Erlebnisse im Blog zu verarbeiten.

Ich habe mir zum Beispiel dieses Jahr den Lebenstraum vom Motorradführerschein erfüllt. Während der Fahrschulzeit habe ich auch einen Beitrag zu meinem Projekt A verfasst, der noch auf eine Fortsetzung wartet. Mal sehen, ob ich im Winter mal Zeit dazu finde. Wahrscheinlich gehe ich dann doch lieber die Tourenplanung für den ersten großen Motorradurlaub an.

Und das große Thema bei Florian in der ersten Jahreshälfte war seine kirchliche Hochzeit Ende Mai. Das ist natürlich etwas sehr privates und sicher keinen Blogbeitrag wert, seine Hochzeitsreise dafür umso mehr. Zusammen mit seiner Frau verbrachte er im Juni drei tolle Wochen auf einer Rundreise durch Schottland. Ich versuche ihn seitdem dazu zu bringen die tollen Bilder und Erzählungen, die er mitgebracht hat hier zu verarbeiten. Damit bist du jetzt etwas im Zugzwang mein Lieber 😉

Bis das soweit ist lege ich euch meinen kleinen Reisebericht über ein Auszeit-Wochenende in Sevilla ans Herz:

Ausblick 2020: Unsere Pläne für das nächste Jahr

Momentan sind wir schon fleißig dabei Pläne für das neue Jahr zu schmieden. Ein großes Ziel ist es das Thema Kaffee wieder mehr zu pushen. Das ist dieses Jahr echt zu kurz gekommen, da müssen wir uns natürlich an die eigene Nase fassen. Aber für 2020 ist unter anderem der Besuch eines Barista-Kurs oder Kaffee-Seminars eingeplant. Das lies sich 2019 nicht umsetzen, da uns verschiedene Gründe einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Wir würden auch gerne mal eine kleine Rösterei besichtigen.

Wollt ihr auch weiterhin Artikel wie Reiseberichte oder Motorradthemen lesen? Schreibts gerne in die Kommentare. Die anderen Themen ergeben sich oft auch kurzfristig unterm Jahr. Ihr könnt aber sicher sein wieder eine Menge tollen Content zu bekommen. Ansonsten möchte ich gerne noch einmal auf den Aufruf für Gastbeiträge hinweisen. Ich denke in der Community warten einige tolle Geschichten darauf 2020 erzählt zu werden.

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr 2020 mit euch und danken für jede Form der Unterstützung, die wir in den vergangenen 12 Monaten bekommen haben.

Eure Jungs von Coffee, Whisky and More
Nicolas + Florian

2 Gedanken zu „Jahresrückblick 2019 | Unser Jahr bei Coffee, Whisky and More

  1. Hallo Ihr Zwei,
    ich wünsche Euch ein tolles und schreibaktives neues Jahr
    und weiterhin viel Spaß mit Eurem Blog.
    Fröhliche Grüße
    Karl

    PS:
    Themen: schreibt über alles, was Euch gefällt.

    1. Hallo Klar,

      Ein leicht verspätetes frohes neues Jahr und vielen Dank für deinen Kommentar.
      Du hast recht, wir sollten einfach schreiben was uns grad interessiert. Und du findest hoffentlich dieses Jahr auch deine Schreiblust wieder.

      Viele Grüße und bis bald
      Nicolas

Schreibe einen Kommentar