Mc Raven Cask Strength Whisky | Thousand Mountains

Bisher war das Sauerland weder für Reisen noch jeglichen Genuss präsent in meiner Vorstellung. Für gewöhnlich verbindet man mit verschiedenen Regionen verschiedene Erlebnisse, Reiseziele oder erlebten Genuss. Durch familiäre Reisen bin ich zwar schon gut in Deutschland herumgekommen, das Sauerland ist aber noch ein grauer Fleck auf meiner Deutschlandkarte. Das gilt es definitiv noch nachzuholen und heute fange ich erfreulicher-weise gleich mit sauerländischem Whisky an. Mit dem Mc Raven Cask Strength Single Malt Whisky von Thousand Mountains aus dem Sauerland.

Dieser Bericht enthält meinen persönlichen Eindruck und mein eigenes Empfinden. Das Sample wurde mir freundlicherweise mir von der Sauerländer Edelbrennerei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die Unterstützung.

Thousand Mountains und die Sauerländer Edelbrennerei

Auch wenn das zwei verschiedene Namen sind, haben sie eine direkte Verbindung. Im Jahr 2000 wurde nämlich der Traum von drei Freunden Wirklichkeit, als sie das Verschlussbrennrecht erhielten und ihre eigene Brennerei errichteten: die Sauerländer Edelbrennerei. Man legte und legt Wert darauf, in Handarbeit hochwertige Brände zu fertigen. Der Traum ging so weit, dass man 2016 in einem alten Sägewerk eine zweite Brennanlage aufbaute und seit dem auch Whisky destilliert. Und für den Single Malt Whisky hat man den Markennamen Thousand Mountains gewählt, unter dem nun der McRaven Cask Strength Single Malt Whisky erschienen ist. Ich bin schon sehr gespannt, wie der Whisky aus Deutschland schmeckt und wie sich die Lagerung in den toskanischen Rotweinfässern zeigen wird.

Faktencheck

  • Thousand Mountains (Sauerländer Edelbrennerei)
  • NAS (=No Age Statement)
  • Rotweinfässer, Kentucky Bourbonfässer
  • 59,8 % Vol. (= natürliche Fassstärke)
  • 1000 Flaschen
  • Keine Farbstoffe und keine Kühlfiltrierung
  • 69,00€ (0,7 Liter)
Mc Raven Cask Strength Whisky

Tastingnotes zum Mc Raven Cask Strength Single Malt Whisky

Leuchtend kupferrot wartet der Mc Raven Cask Strength Whisky aus Deutschland in meinem Nosingglas darauf, probiert zu werden. Sieht wirklich toll aus. Bevor ich das aber tue, möchte ich ihn erst verriechen. Interessant bei diesem deutschen Whisky ist ja, dass er nicht zuerst in ehemaligen Bourbon-Fässern reifen durfte und dann in Rotweinfässern gefinisht wurde. Der Spieß wurde quasi umgedreht und so begann der Whisky zuerst in Rotweinfässern zu reifen. Das hinterließ natürlich einen optischen Abdruck und wird dies hoffentlich auch in den Aromen tun.

Schwere intensive Aromen steigen in meine Nase. Nicht nur optisch erinnert mich der Whisky aus der Sauerländer Edelbrennerei an einen Weinbergpfirsichlikör, es kommen aus dem Nosingglas intensive Noten von Weinbergpfirsich zu Tage. Etwas Mandelmilch und Vanille verstecken sich zwischen den Aromen des Weinbergpfirsich, leichtem Holz und Rotweinaromen. Die Süße kandierter gelber Früchte und etwas Milchschokolade mit ganzen Haselnüssen lassen sich nach etwas Zeit blicken.

Und wie schmeckt der Mc Raven Cask Strength?

Auch im Geschmack transportiert der Mc Raven Cask Strength Whisky den Weinbergpfirsich mit. Dahinter Aromen von ein paar Pflaumen, roten Beeren, blauen Weintrauben und eine ordentliche Fruchtsäure sowie eine Pfefferschärfe. Geschmacklich geht der Whisky schon ein gutes Stück in die Richtung von trockenem Rotwein wie Merlot oder Cabernet Sauvignon, was sich ja durch die erste Lagerung in Rotweinfässern erklären liesse. Ob der Mc Raven Cask Strength Whisky allerdings in Fässern der o.g. Rotweinsorten ruhen durfte, weiß ich nicht. Dass diese allerdings aus der Toskana stammen, wird genannt. Leichte ledrige Töne und etwas Tabak harmonieren hier gut mit trockenen Noten und Pfefferschärfe. Das Holz ist jetzt auch um einiges deutlicher und verdeckt so fast ein filigranes Vanillearoma. Etwas Karamell schwingt mit, was für die leicht klebrige Süße sorgt.

Der Abgang erinnert mich erneut an trockenen Rotwein, viel trockene Eiche, schwarzer Pfeffer und etwas wohl dosiertes Karamell spielen am Gaumen noch eine mittellange Rolle. Eine Überraschung kam da nicht mehr.

Fazit

Die Zeit spielt bei dem Mc Raven Cask Strength Single Malt Whisky von Thousand Mountains durchaus eine gewisse Rolle. In der Zeit liegt hier die Würze oder wie ich vielleicht sagen sollte das Aroma. Während die Grundaromen nämlich gleich bleiben, entfaltet der Whisky von Zeit zu Zeit etwas andere Nuancen und Aromen. Ein deutsches Malzdestillat, dem man seine Herkunft nicht wirklich anmerkt. Die deutlichen Spuren der Lagerung in Rotweinfässern machen allerdings Spaß beim Genießen und lassen auf noch viele spannende Tropfen aus der Sauerländer Edelbrennerei hoffen.


Verkostungen und Berichte anderer Blogger/Experten

Ein Gedanke zu „Mc Raven Cask Strength Whisky | Thousand Mountains

  1. Hi Florian,
    vielen Dank für deine Verkostungsnotizen, Es liest sich sehr schön und wir würden “fast” alles unterschreiben 🙂
    Eine Sache würde ich gerne noch einbringen.

    Es ist auf der 0,7 Liter Flasche auf dem Rückenetikett vermerkt, jedoch nicht auf der kleinen Sample-Flasche:

    Der Thousand Mountains Single Malt Whisky Mc Raven Cask Strength ist natürlich nicht kälte-gefiltert und nicht gefärbt…alles Natur, direkt aus dem Fass in die Flasche.

    Vielen Dank und wir freuen uns auf deinen Besuch.

    Lieben Gruß, deine Sauerländer

Schreibe einen Kommentar