Siegfried Wonderleaf

SIEGFRIED Wonderleaf: die alkoholfreie Alternative?

Ein Alkoholfreier Gin? Darf man das? Geht das überhaupt? Und was habe ich davon? Wer die News aus der Gin-Welt seit dem letzten Sommer verfolgt hat, wird den Namen Wonderleaf schon mal gehört haben. Was der SIEGFRIED Wonderleaf ist, was er nicht ist und was man damit anstellen kann:

Was ist der SIEGFRIED Wonderleaf?

Um die wichtigste Frage gleich vorneweg zu beantworten: Der SIEGFRIED Wonderleaf ist kein Gin. Und das möchte er auch gar nicht sein. Zugegebenermaßen, auch ich habe im ersten Moment an einen alkoholfreien Gin gedacht. Und auch unter vielen Social Media-Posts entsteht der Eindruck die Leute erwarten eben Jenes. Die Kommunikation des Hersteller Rheinland Distillers spricht jedoch eine deutliche Sprache:

Kein Gin, aber eine verdammt gute Alternative!

Werbeslogan des SIEGFRIED Wonderleaf

Und auch ein Blick auf die Website beantwortet direkt viele offene Fragen. Dort machen die Rheinland Distillers deutlich, dass ein Gin per Gesetz min. 37,5% Alkohol haben muss (eine von vielen Vorraussetzungen). Der Wonderleaf wird als Alternative für bestimmte Lebenssituationen platziert, der den klassischen SIEGFRIED Gin ergänzen und nicht ersetzen soll.

Wie schmeckt der SIEGFRIED Wonderleaf?

Obwohl SIEGFRIED empfiehlt, den Wonderleaf nicht Pur zu Trinken, haben wir ihn natürlich für den Test trotzdem in Natura probieren müssen.

Pur:

In der Nase nimmt man erst die starken Gewürze wahr, er lässt uns unabhängig vom Wetter sofort an die Weihnachtszeit denken. Die Mischung aus Nelken mit Zitrusaromen im Vordergrund erinnert an eine Lebkuchengewürzmischung. Insgesamt riecht der Wonderleaf sehr weich, als richtige Alternative zu einer Spirituose hätte ich mir jedoch ein wenig mehr eigenen Charakter gewünscht.

Der Geschmack bestätigt den ersten Eindruck aus dem Nosing nicht ganz, die Gewürze sind wesentlich subtiler. Der dominante Geschmack ist am ehesten mit einem “Zitronen-Wasser” zu vergleichen. Die Gewürze spielen eine untergeordnete Rolle. Neben der Säure hat man ein leicht pelziges Gefühl im Mundraum.

Gemischt:

Laut dem Hersteller liegt die Stärke in alkoholfreien Longdrinks und Cocktails. Besonderer Wert wurde auf die “Mixability” gesetzt wobei es als Gin-Alternative natürlich nahe liegt den Wonderleaf mit Tonic Water zu probieren.

  1. Versuch: Mit Fever-Tree Indian Tonic bekommt man ein zitruslastiges Getränk mit Gewürztopping. Am ehesten vergleichbar mit Gaseosa, der leicht gesüßten, spanischen Zitronenlimo – plus den Gewürzen.
  2. Versuch: Fever-Tree Mediterranean ergibt sich durch den Eigengeschmack des Tonics eine recht interessante Gewürzlimonade.
  3. Versuch: Mit dem hausgemachten Tonic-Sirup von Omoxx entsteht ebenfalls eine Gewürzlimo. Über den Status kommen wir anscheinend nicht hinweg. Der Vorteil an dieser Variante ist jedoch, dass man mit Wasser, Sirup und Wonderleaf die Stärke besser varieren kann.

Außerdem wird das Produkt vom Hersteller als Basis für Cocktails empfohlen. Das haben wir noch nicht ausprobiert, lassen es aber bei Gelegenheit mal auf einen Versuch ankommen. Evtl. eignet sich der Wonderleaf für saure Cocktails bzw. Mocktails ganz gut.

Fazit

Insgesamt konnte uns der Wonderleaf nicht ganz überzeugen. Der Geschmack ist relativ eintönig. Bis auf die Nelke und Zitrus bleibt nicht viel hängen, obwohl das Produkt aus 18 Botanicals destilliert wurde. Die aufwändige Herstellung rechtfertigt zwar den Preis, trotzdem muss aber jeder für sich entscheiden ob ihm ein “Gewürzwasser” fast 20€ wert ist.

Wir bedanken uns beim Hersteller, der uns den Wonderleaf für diesen Test zur Verfügung gestellt hat. Einer ehrlichen Berichterstattung steht dies jedoch nicht im Weg.

2 Gedanken zu „SIEGFRIED Wonderleaf: die alkoholfreie Alternative?

  1. Hab ihn heute mit dem Dry Tonic von Schweppes getrunken, Scheibchen Gurke rein. Sehr lecker. Ein guter Sommerdrink. Für mich definitiv eine Alternative zum klassichen GT, wenn ich mal auf Alkohol verzichten will. Kann ich mir auch gut mit dem PinkPepper Tonic vorstellen 🙂

    1. Hallo Isabell. Da sind wir doch gespannt, wie dir die Kombination mit Pink Pepper Tonic schmecken wird und freuen uns, dass du für dich einen guten alkoholfreien Sommerdrink gefunden hast. Geschmäcker sind immer verschieden und das ist auch gut so 😉 VG Florian

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere