Sommerliche Erfrischung: Cold Brew Kaffee selbstgemacht

Sommerliche Erfrischung: Cold Brew Kaffee selbstgemacht

Kaum kitzeln die ersten warmen Sonnenstrahlen das Gesicht, sehnt man sich nach einer kühlen Erfrischung. Ein heißer Kaffee oder andere Kaffeespezialitäten bringen da nicht die gewünschte Wirkung, aber trotzdem solls ein Kaffee sein. Da greift man einfach zum Cold Brew, einer neuen und modernen Kaffeevariante, die aus hippen Cafe’s schon nicht mehr wegzudenken ist. Ihr werdet euch sicher fragen, was das genau ist und ob man es selbst machen kann. Ja, kann man. Denn eigentlich ist es gar nicht so schwer. Was ein “Cold Brew” ist und wie man ihn herstellt, erfährst du hier.

Was ist ein Cold Brew?

Das Cold Brew Verfahren ist ein Herstellungsverfahren, bei dem frisch gemahlenes Kaffeepulver in einem Glasgefäß mit kaltem Leitungswasser übergossen wird und umgerührt bei Zimmertemperatur mindestens 6 – 8 Stunden ziehen darf. Danach wird das Gemisch durch ein grobes Sieb gegossen und am Schluss wie ein Filterkaffee mit einem normalen Kaffeefilter gefiltert. Die irrtümliche Annahme, hier würde einfach Kaffeepulver mit kaltem Wasser gefiltert wie bei einem normalen Filterkaffee ist leider weit verbreitet, führt jedoch zu keinem guten Geschmacksergebnis.

Wie wird er gemacht?

Zutaten:

  • 200 g frisch gemahlene Kaffeebohnen (wer auf keine Kaffeemühle zurückgreifen kann, darf selbstverständlich auch fertig gemahlenen Bohnenkaffee kaufen)
  • Ein Liter kaltes Wasser ohne Sprudel
  • drei große Gefäße, mindestens 1,4 l Fassungsvermögen je Gefäß
  • 1 Handfilter
  • Filtertüten

Schritt 1

Die 200 g Kaffeepulver in ein großes Glasgefäß schütten und darauf 1 Liter kaltes Wasser gießen. Ich habe für dieses Rezept frisch gemahlene Bohnen vom Guggenheimer Coffee verwendet, über den ich hier etwas im Test geschrieben habe. Natürlich könnt ihr auch jeden anderen Kaffee verwenden.

Cold Brew
Schritte 1 + 2

Schritt 2

Mit einem Löffel das Kaffeepulver mit dem Wasser vermengen und das Gefäß mit einer Frischhaltefolie abdecken.

Schritt 3

Das Gefäß mit der braunen Flüssigkeit nun 6-8 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen und nicht mehr umrühren.

Schritt 4

Nach 6-8 Stunden die Frischhaltefolie vom Gefäß entfernen und die braune Flüssigkeit, die mittlerweile eine festere Konsistenz bekommen hat, umrühren.

Schritt 4

Schritt 5

Mit einem groben Sieb die großen festen Stücke abseien und mit einem Löffel andrücken.

Cold brew
Schritt 5

Schritt 6

Auf einen Krug oder ein weiteres großes Gefäß einen Handfilter mit einer Filtertüte aufsetzen und Stück für Stück filtern. Ab und zu eine neue Filtertüte benutzen und darauf achten, dass die Filtertüten nicht reißen.

Cold brew
Schritt 6

Fertig ist euer Cold Brew Kaffee. Nur noch für kurze Zeit kühl stellen und dann in einem dekorativen Glas servieren. Guten Durst!

Rezepttipp für heiße Sommertage: Irish Cold Brew Coffee

Cold Brew Kaffee

Schmeckt euch Cold Brew Kaffee? Teilt uns eure Meinung oder Erfahrungen in den Kommentaren mit!

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar