Vanilla Roasted Plums With Coconut 7J-2011/2019 | The Barreliers

Eine Einzelfassabfüllung mit einem kreativen Namen, jedoch ohne Nennung der Brennerei. Das ist der neue Vanilla Roasted Plums With Coconut von den jungen unabhängigen Abfüllern The Barreliers, der ganze 234 Flaschen umfasst. Warum hier die Brennerei nicht genannt wird und was hinter dem kreativen Namen steckt, kannst du in diesem Beitrag erfahren.

Mit einer 6-jährigen Einzelfassabfüllung von der Brennerei Miltonduff haben die Brüder Alex und Chris aus Berlin bereits einen jungen und überraschend charakterstarken Whisky unter ihrem jungen Label The Barreliers präsentiert (hier findet ihr unser Review). Nun sind sie relativ frisch mit einem Whisky am Start, der mit einem kreativen Namen aufwartet. Vanilla Roasted Plums With Coconut, das ist die neue Abfüllung der The Barreliers. Sehr kreativ, das erinnert etwas an die interessanten Namensgebungen bei der Scotch Malt Whisky Society. Anders als bei Letztgenannter wird allerdings der Name der Brennerei verschwiegen!

Vanilla Roasted Plums With Coconut
Das Etikett des Barreliers Vanilla Roasted Plums With Coconut

Wer steckt hinter dem “Vanilla Roasted Plums With Coconut”?

Die Brennerei, von der das Single Cask stammt, liegt in der Stadt Rothes in der schottischen Region Moray. Diese gehört zu einer der bekanntesten Whiskyregionen, nämlich der Speyside. Hier sitzen einige bedeutende Brennereien wie z.B. Glen Grant, Glenrothes oder Glen Spey. Wie die Abfüller The Barreliers auf ihrer Webseite angeben, haben sie das Fass von einer Brennerei erhalten, die vor allem für ihre Sherryfass gereiften Whiskys bekannt ist. Es war anscheinend ursprünglich für das Blenden gedacht, wurde aber wohl übersehen. Pech für die Brennerei, Glück für The Barreliers. Bei dem verwendeten Fass handelt es sich übrigens, anders als bei der Brennerei sonst so beliebten Sherryfasslagerungen, um eine Ex-Bourbon-Fasslagerung. Ich denke, das sind relativ deutliche Hinweise darauf, welche Brennerei hier dahinter steckt. Nichts desto trotz, interessiert mich aber trotz der interessanten Herkunft vor allem, was sich in der Flasche befindet.

The Barreliers Vanilla Roasted Plums With Coconut
Sample

Der “Vanilla Roasted Plums With Coconut 7J-2011/2019” im Test

Man kann natürlich darüber streiten, ob eine solche einerseits kreative Namensgebung, andererseits jedoch direkte Ansprache auf die Notes sinnvoll ist. Lässt man aber die Nase über dem hellgelben Whisky ins Glas sinken, riecht man genau das. Vanille, Pflaumenröster und Kokosnuss. Schlicht und einfach exakt diese Kombination. Ob man sie gerochen hätte, wenn der Name des Whiskys anders gewesen wäre? Mit Sicherheit, da die Aromen in der Nase nicht nur leicht, sondern eindeutig und kräftig sind. Dezent Zitrussäure und holzige Töne sind da auch noch vorhanden.

Meiner Zunge ergeht es nicht viel Anders als der Nase. Vanille und geröstete Pflaumen (sehr lecker auch zu Kaierschmarrn) treffen hier in erster Linie aufeinander. Dann folgen Malzsüße und Zitrusaromen. Wer schon mal englische Orangenmarmelade gegessen hat, kennt sicher die bitteren Zitrustöne der Orangenschalen. Genau die schmecke ich hier. Aber ohne die Zuckersüße der Marmelade.

Im lang-anhaltenden Abgang offenbart sich endlich die Kokosnuss, die ich eigentlich bereits im Geschmack erhofft hatte. Allerdings nicht das Fleisch einer frisch geknackten Kokosnuss, sondern viel eher das Fleisch einer vor einer Stunde geknackten Kokosnuss. Also etwas angetrocknet. Das harmoniert sehr gut mit den leichten Vanillenoten und der anklingenden Holzwürze.

Tastingnotes

Optik: Hellgelb

Geruch: Vanille, Pflaumenröster und Kokosnuss. Etwas Zitrus und Holz

Geschmack: Vanille, geröstete Pflaumen, Malz, Zitrus. Englische Bitterorangenschale.

Abgang: angetrocknete Kokosnuss, leichte Vanille und dezente Holzwürze.

Fazit:

Es muss kein Nachteil einer unabhängigen Abfüllung sein, wenn die Brennerei nicht genannt werden möchte oder darf. So konzentriert man sich völlig auf den Whisky. Dafür mag zwar die originelle Bezeichnung Vanilla Roasted Plums With Coconut wie ein Wink mit dem Zaunpfahl sein, sagt aber letztendlich deutlich aus, wie sich der 7-jährige Whisky am Gaumen und im Geruch präsentiert. Ein toller fassstarker Tropfen (62,5 Vol-%), der erfrischend und sommerlich an meinen letzten Karibik-Urlaub erinnert. Lecker und dazu noch ein angenehmes Preis/Leistungsverhältnis!

Wir bedanken uns bei den Jungs von The Barreliers für das Sample des Whiskys. Dies beeinflusst jedoch nicht unsere unabhängige Meinung.

Wer nun Lust auf den The Barreliers Vanilla Roasted Plums With Coconut hat, kann sich hier direkt beim Abfüller eine Flasche kaufen. Aber seid schnell, er ist auf 234 Flaschen limitiert.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere