Gin de Cologne Orange

You are currently viewing Gin de Cologne Orange

Unbezahlte Werbung* Der Neue aus Köln ist quietschorange. Die Frage Farbstoff oder nicht ist ein Thema, das ich in diesem Beitrag nochmal aufgreife. Aber Eines kann man sagen: der Fokus liegt deutlich auf der orangen Zitrusfrucht. Ob bei dem Gin de Cologne Orange nur die Optik stimmt oder ob der Gin auch geschmacklich flasht, erfährst du in meinem Tastingbeitrag.

Der Sommer ruft! Zumindest denkt man an das schöne sonnige Wetter und die warmen Temperaturen, wenn man von Orangen Gins spricht. Bisher habe ich drei verschiedene Gins dieser Sorte probiert, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Chris vom SchnapsBlog hat den Orangen-Gin einer allseits bekannten internationalen Marke und den Gin aus Köln miteinander in einem Test-Video verglichen. Ich stimme ihm in seinen Ausführungen zu, auch wenn ich den anderen Orangen Gin zuletzt im Sommer 2020 probiert hatte.

Wo wird der Kölner Orangen Gin hergestellt?

Der Stadt am Rhein gewirdmete Gin wurde bereits 2017 gelauncht. Hinter dem Gin de Cologne steckt Abbass Khatami, Eigentümer einer Kölner Promotion-Agentur. Die geistige Herkunft zeichnet sich in meinen Augen auch im Hinblick auf das schlicht-edle Design mit der Silhouette Kölns ab. Khatami entwickelt mit seiner Agentur Konzepte für Festivitäten und so kam die Idee zum eigenen Gin.

Hergestellt werden der klassische Gin de Cologne und seine Geschwister Rose Gin und Orange Gin in Zusammenarbeit mit einer Destillerie in Köln-Ehrenfeld. Während das Zugpferd der Marke nach der klassischen London Dry Methode hergestellt wird, fällt die Qualitätsbezeichnung beim Gin de Cologne Orange weg. Das liegt aber nicht an einem Qualitätsverlust, sondern am zugesetzten orangen Farbstoff für die Optik.

Das sind die Botanicals des Gin de Cologne Orange

Der klassische London Dry Gin aus Köln besteht aus insgesamt 12 Botanicals, darunter Wacholder, Schalen von Zitronen, Orangen und Limetten, Lavendel- und Hibiskusblüten. Für die orange Ausgabe hat man zusätzlich frische saftige Orangen verwendet.

Faktencheck

Oranger Gin, Gin mit Orangen, Gin Glas

Meine Eindrücke im Gin de Cologne Orange Test

Ich öffne die Flasche des Gin de Cologne Orange und mir strömt ein süßer und fruchtiger Geruch entgegen – vergleichbar mit frisch gepresstem Orangensaft. Saftige frisch ausgepresste Orangen. Im Bezug auf das Thema Orange hat dieser Gin bereits im ersten Verriechen eine Punktlandung gemacht. Eine leichte spritzige Aromatik von Limette kommt dazu, gefolgt von zarten Lavendel und Hibiskusnoten. Der Wacholder bewegt sich dezent im Hintergrund.

Dass bei diesem Dry Gin die orange Zitrusfrucht im Fokus steht, ist einfach unverkennbar. Das zeigt der Gin auch in der Optik, denn er ist orange eingefärbt. Ob man in einer Spirituose nun wirklich Farbstoff benötigt, darüber lässt sich sicherlich streiten. Ich bin eigentlich eher gegen die Verwendung von Farbstoff. Auf der anderen Seite stellt man damit den Star des Gins komplett in den Vordergrund.

Und da ist sie wieder: die Orange. Der Geschmack des Gin de Cologne Orange macht deutlich, dass die Zitrusfrucht gänzlich im Fokus stehen soll. Hat man beim klassischen Gin de Cologne London Dry Gin noch ausschließlich die Schalen der Orange verwendet, wurde die Rezeptur für den orangenen Gin mit saftigen Orangen ergänzt. Das merkt und schmeckt man. Es prickelt etwas auf der Zunge. Nach anfänglich intensiven Citrusnoten kämpfen sich langsam andere Aromen in den Vordergrund. Spritzige Limette, im Geschmack nun deutlicherer Wacholder, florale Hibiskusnoten und Lavendel. Garniert von etwas Säure, die von der Zitrone zu stammen scheint.

Im Nachklang setzen sich eher etwas bittere Noten der Orangenschale durch, gefolgt von ordentlich Wacholder.

Gin de Cologne Orange Gin Tonic, Orangen Gin & Tonic, Ginblog, Gin Test, Mistelhain Tonic, Mistelhain Ambition

Wie trinkt man den Gin de Cologne Orange?

Hochwertige Gins kann man immer pur trinken. Ob mit oder ohne Eis ist Geschmackssache. Allerdings habe ich auch einen Perfect Serve Tipp für dich. Mit einem Dry Tonic wie dem Mistelhain Ambition Tonic Water kombinierst du die Frische eines Gin & Tonics mit den deutlichen Orangennoten des Kölner Gins.

Mein Tipp: ruhig 6cl Gin auf Eis in einen Tumbler geben und mit Dry Tonic Water aufgießen. Ich habe mit einer getrockneten Orangenscheibe garniert, es bieten sich aber auch Orangenzesten an.

Fazit

Wer einen Gin mit dem Fokus auf Orange haben möchte, ist beim diesem Kölner Gin goldrichtig. Der Gin de Cologne Orange fokussiert sich auf die titelgebende Zitrusfrucht, ohne jedoch den zugrundeliegenden London Dry Gin de Cologne gänzlich zu verstecken. Also ein schönes und fruchtiges Update auf den Kölner Gin, bei dem man sich höchstens noch zur Farbgebung streiten könnte.

Wacholderexpress, Geschenke für Genießer, Geschenkideen für Genießer, Gin Blog, Ginblog

Den Gin findest du übrigens bei unserem Partner Wacholderexpress.de*, bei Amazon.de* und beim Hersteller.

Hinweis: Gemäß Telemediengesetz (TMG) kennzeichnen wir diesen Beitrag als Werbung. Das Produkt wurde nicht zur Verfügung gestellt. Der Beitrag spiegelt unsere persönliche Meinung und Wertung wieder. Die Einnahmen aus Affiliate-Links (im Text mit * markiert) fließen in die Bereitstellung und Weiterentwicklung von “Coffee, Whisky and More”.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar